Mittwoch, 20. Mai 2015

"Our life is a constant cycle of heartbreaks and healing"

Was ich bedau're ist, nie die Chance gehabt zu haben um dir zu sagen was ich fühle.
Fühlt sich an, als würde sich nie etwas ändern.
Vielleicht ändert einen das.
Ich glaube, es ist dieses erzwungene Lächeln.
Irgendwann fliegt das auf.
Man kämpft um das was man liebt, Wochen oder sogar Monate.
Man nimmt keine Acht mehr auf sich,  sondern ist komplett fokussiert und will es schaffen. 
Doch irgendwann muss man sich eingestehen, dass sich das kämpfen einfach nicht mehr lohnt, auch wenn es schwer ist. 
Loslassen heißt etwas niederlegen zu können,  ohne es als Niederlage betrachten zu müssen. 
Wir verlieren uns, mit jedem Tag, jedem Augenblick etwas mehr.
Sagt mir, woran sind wir gescheitert?
Als wir uns hatten, hatten wir alles.
Warum war und ist "Alles" nicht genug?
Wenn du mich ignorierst, bringst du mir nur bei, ohne dich zu leben.
Wir wollen im Grunde nichts anderes, als einem anderen Menschen näher zu sein.
Das ganze restliche Theater, wenn wir versuchen Distanz zu wahren, demonstrieren, dass uns die anderen egal sind, ist meistens kompletter Blödsinn.
Also suchen wir uns die Menschen aus, denen wir nahe sein wollen.
Einige davon, werden wir verlieren.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen