Donnerstag, 26. März 2015

"There's a storm inside my head and it's killing all the flowers."

Und es ist komisch, dass ein "Weil ich Lust darauf habe" nie als richtige Antwort auf ein "Warum machst du das?" akzeptiert wird.
Was wirst du antworten, wenn sie dich fragen ob du glücklich bist?
Wieviel kann man einstecken, wieviel können wir in uns reinfressen bevor wir einbrechen?
Ich war es gewohnt eine vor den "Latz" zu kriegen.
Aber diesmal war es schlimm, wann würde ich endlich aufhören etwas zu erwarten? 
Wir wollen immer für jeden da sein,  für jeden besser sein,  als wir eigentlich sind. 
Nur gelingt uns dies nicht immer.
Manchmal verlieren wir uns in dem Chaos was wir Leben nennen.
Wir sind überfordert und machen uns selbst kaputt mit unseren Ansprüchen an uns selbst. 
Vielleicht machen uns aber auch, die Ansprüche der anderen an uns kaputt. 
Wir klammern uns an Worte oder Taten in der Hoffnung wir gehen nicht zu Grunde, verlieren uns nicht. Aber eigentlich haben wir nur Angst das zu akzeptieren, was wir eigentlich schon wissen.
Menschen sind gut darin sich Dinge einzureden.
Sie stellen  alles so hin, als gäbe es keinerlei Probleme, dabei stecken sie kopfüber drin und bekommen kaum noch Luft.
Uns fehlt die Luft zum Atmen und wir vergessen, dass es wichtig ist, den Durchblick zu behalten.
An manchen Tagen wollen wir die Luft verlieren. 
Wir wollen bewusstlos werden und die Augen schließen, endlich wieder ohne diese Träume und Gedanken die Nacht durchschlafen.
Jeglicher Schmerz den wir fühlen, soll verschwinden.
Ich verstehe das, an deiner Stelle hätte ich auch keinen Bock mehr auf mich gehabt. Und vielleicht ist es besser für dich.
Ich hatte nur gehofft, dass es nicht so ausgeht…
Manchmal bewahren wir uns selbst davor verletzt zu werden und verletzen damit andere. 
Wir wollen uns so gut es nur geht in Sicherheit bringen, eine Mauer errichten und unser "wahres -Ich" verstecken. Und all das nur, weil wir schon zu kaputt sind um erneut einen Riss in uns zu riskieren.
Es erneut zu verkraften ist gerade einfach nicht drin!
Aber wir vergraulen auch die Menschen, die gut für uns sind. 
Der Unterschied zwischen Richtig und Falsch ist verloren gegangen, so wie wir selbst. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen