Dienstag, 3. Februar 2015

"Was man nicht aufgibt, hat man nicht verloren."

Lust am Leben fehlt manchmal tagelang.
Und dann frage ich mich, wie viele Jahre ich das ertragen kann?
Manchmal würde ich so gern wieder Kind sein, aufgeschlagene Knie heilen viel schneller als gebrochene Herzen. Ich würde nicht behaupten, dass ich ein gebrochenes Herz habe, aber irgendwie fühlt es sich so an.
Manchmal treffen wir Entscheidungen, die 'uns' zu dem Zeitpunkt als richtig vorkommen - einfach nur, weil sie uns glücklich machen.
Ob sie es wirklich sind, zeigt erst die Zeit.
Doch irgendwann wird einem klar, dass es kein richtig und kein falsch gibt.
Entscheidungen, die wir aufgrund der Stimme unseres Herzens treffen, auch wenn der Verstand uns warnt sind alltäglich. Ich treffe Entscheidungen, damit ich, oder die Menschen, die mir am nächsten stehen, glücklich sind.
Auch wenn andere denken mögen, dass ich mich falsch entscheide, tue ich doch einfach nur das, was ich für richtig halte.
Ich vertraue einem Menschen, weil ich es will. Ich helfe ihm weil ich denke, er ist es wert. Niemand kann meine Handlungen nachvollziehen, weil niemand fühlt, was ich fühle und niemand denkt was ich denke.


Wahrscheinlich dachte ich immer, dass wenn ich dich nicht aufgebe, dich nicht ganz verlieren kann...
Aber dich zu verlieren wäre das Beste für mich.
Nur geht das erst wenn ich dich ganz aufgebe, doch hab keinen Plan wie das denn eigentlich gehen soll?!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen