Donnerstag, 22. Januar 2015

"Wir akzeptieren das, was wir zu verdienen glauben."



Irgendwie weiß ich im Moment nicht ob alles gut oder schlecht ist.
Lebenskunst besteht zu 90% aus der Fähigkeit, mit Menschen auszukommen, die man nicht leiden kann.
Wir verheimlichen unsere Gedanken und Gefühle, denn keiner soll wissen was uns Nachts den Schlaf raubt.
Und es ist wahr.
Ein Teil meines Herzens wird immer dir gehören.
Dieser Teil wird zwar kleiner und es wird Zeiten geben, in denen ich diesen kleinen Teil vergessen werde, aber er wird immer existieren.
Und er wird immer dir gehören, komme was wolle.
Da sind noch diese kleinen Dinge die eine Welle von Drama heraufbeschwören können.
Ich weiß, dass es so nicht richtig ist, aber Lust aufzuhören habe ich deswegen trotzdem nicht.
Bin mir nicht sicher, ob es der Reiz ist "verbotenes" zu tun, oder ob ich schon soweit bin, dass es mir einfach vollkommen egal ist.
Für etwas Gefühle aufzubringen würde alles nur unnötig verkomplizieren.
Komplikation ist nichts was ich gebrauchen kann, denn alles andere ist kompliziert genug
Selbst wenn man sich ab und an verlieren sollte, darf man nicht vergessen wer man ist.
Es ist nicht was wir sagen, es ist was wir verschweigen.
Es ist nicht was wir wagen, es ist was wir vermeiden.

Funny you're the broken one but I'm the only one who needed saving
Cause when you never see the lights it's hard to know which one of us is caving
Not really sure how to feel about it
Something in the way you move
Makes me feel like I can't live without you




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen