Samstag, 15. November 2014

"Die Tatsache, dass Du dich selbst belügst macht es nicht besser, dass Du mich belügst."

Vielleicht war es auch nur die Hoffnung, dass diese Freundschaft nicht so in die Brüche geht, wie all das andere was sonst in die Brüche geht.

Ja, ich bin so richtig scheiße.
Bin keiner dieser "guten" Menschen, die lieber nichts sagen um ja niemanden zu verärgern.
Aber sie sind feige!
Sind kein Stück ehrlich, ihr wollt Ehrlichkeit aber könnt sie nicht ertragen.
Glaubt mir, an manchen Tagen geht es mir genau so.
Nur ich bin keiner dieser unehrlichen Menschen, die lieber lügen als die Wahrheit zu sagen.
Vielleicht sagen sie ich gehe über Leichen, aber ich möchte für die meisten letzten Endes nichts böses, so bin ich nicht.
Aber sie meinen einen zu kennen und dann ist es vollkommen egal wie du wirklich bist.
Du lässt dich nicht zerstören und gibst vor selbstbewusst zu sein, obwohl du weißt das dieses Selbstbewusstsein nur noch Fassade ist, die beginnt zu bröckeln nach jeden verletzenden Wort...
Diese Schlampen mit ihrem miesen Charakter, bekommen letzten Endes alles, also frag mich nicht warum ich eiskalt werden will, denn die Antwort ist klar.
Denn irgendwann ist man nur noch dabei, sich selbst zu schützen.
Wir halten uns zu oft an Dingen fest, weil wir nicht wahrhaben wollen, dass wir sie schon längst verloren haben.
Manches verlieren wir immer wieder, aber letzten Endes geben wir es nie auf.
Ich kann nicht sagen, warum, es ist einfach so.
Als würden wir einfach nicht los kommen und immer wieder den Kontakt suchen um wenigstens ein bisschen Erlösung zu bekommen.
In Wirklichkeit ist diese gesuchte Erlösung nicht ganz vollkommen, denn diesen Mensch, wie in meinem Fall verliere ich immer wieder.
Zu mir sagt mal ein guter Freund, mich könnte man nicht halten, denn je näher man mir kommt, umso weiter entferne ich mich.
Nun weiß ich, wie recht er damit hatte.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen