Dienstag, 1. Juli 2014

"...will inmitten der Schnappschüsse mal das Leben erwischen!"

Und jetzt wo ihr weg seit, müssen wir unser Leben weiterleben.
Ohne einander. 
Komme mir beinahe hilflos vor ohne euch. 
Der Gedanke an unsere gemeinsamen Erlebnisse macht mich traurig und glücklich zu gleich. 
Es lässt mich lächeln, wie schön die Zeit war. 
Und es lässt mich weinen, das sie vorbei ist.
Es stimmt, wir haben Angst davor, vergessen zu werden. 
Aber ich hoffe darauf, dass wir uns irgendwann wieder in die Arme schließen können! 
Nun müssen wir da weiter machen, wo wir aufgehört haben.
Die Frage ist sind wir bereit um uns wieder auf etwas neues einzulassen? 
Ich meine, es geht weiter und wir müssen uns im klaren werden, was wir wollen.
Riskieren wir es erneut hin zu fallen oder werden wir vielleicht glücklich dadurch? 
Lassen wir diesen einen Menschen wirklich so nah an uns ran, das er die Kraft hat uns zu verletzen, mehr als andere.
Sind wir so weit vergangenes zu vergessen? 
Oder hat sich erneut nichts geändert und alles scheint aussichtslos. 
Vielleicht ist es wirklich nur die Angst, Angst erneut enttäuscht zu werden.
Vielleicht aber auch die Unsicherheit, ob diese Gefühle ausreichen.
Ich fühle mich wohl in deiner Nähe, nicht als müsste ich mich irgendwie verändern.
Wir nehmen uns immer vor es langsam anzugehen um uns schlussendlich Kopfüber hinein zu stürzen.
Und ich genieße jeden Moment den ich bei dir bin!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen