Donnerstag, 1. Mai 2014

"Schnell Bier klar gemacht. Kreislauf - Scheiß drauf, 4 Tage wach!"

Vielleicht ist es jetzt so viel besser, da es vorbei ist.
Aber irgendwie fühlt es sich nicht so an.
Ich komme mir vor, als renne ich mit dem Kopf gegen die Wand.
Ich glaube "Bitte bleib" sind die mit Abstand traurigsten Worte.
Ich meine, wie verzweifelt muss ein Mensch sein, dass er um die Anwesenheit eines anderen bittet?
Wie sehr muss er diese Person brauchen, wie sehr denkt er von dieser Person Abhängig zu sein, dass er ohne sie nicht mehr klar kommen kann?
Und nun ist es nur ein kleiner Satz von dir, der mich in Tränen ausbrechen lässt.
Frag mich ob du etwas fühlst wenn du ein Foto von mir siehst...
Vielleicht ist an diesem Punkt Schluss...
Vielleicht ist es jetzt Zeit aufzugeben.
Ich bin froh darüber das wir uns kennengelernt haben aber vielleicht bleibt einzig und allein ein trauriges Lächeln.
Manchmal ist ein "Vielleicht" alles was zählt, alles was zu sagen ist und alles was das Herz zerreißen kann.
Doch was hat mir das alles außer Schmerz gebracht?
Bist du glücklich damit wie es jetzt zwischen uns ist?
Warum ist es dir so scheiß egal mich verloren zu haben?
Ich hasse diese knappen, kalten Antworten von dir, auf die du mich ewig warten lässt.
Du lässt mich spüren wie egal ich dir bin.
Wenn du mich ansiehst, deine Augen so klar, bin ich restlos verliebt.
Heillos ohne Wiederkehr.
Ich suche das gute in einem schlechten Menschen, aber du bist doch gar nicht schlecht, höchstens zu mir.
Doch die Gefühle haben Schweigepflicht, was ich wirklich fühle zeige ich dir nicht!
Menschen lügen aus vielerlei Gründen, aber niemals Grundlos.
Lächeln wir das Drama einfach mal weg!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen