Freitag, 18. April 2014

"Es ist besser es zu beenden als langsam daran zu verglühen."

Hätte nicht gedacht dass es noch genau so weh tut wie am Anfang...
Es kommt mir immer noch vor als würde es mir das Herz zerreißen. 
Dabei ist mir längst klar das es mir egal sein sollte. 
Warum kümmert es mich überhaupt? 
Heute seit einem Monat dieser "Wir gehen uns aus dem Weg und schauen uns nicht an" Müll! 
Wie kindisch ist das denn bitte? 
Deine Texte erscheinen so deutlich vor meinen Augen als wäre es erst vor kurzem gewesen.
Aber dass es schon 1 Monat her ist, ist verdammt komisch. 
Zumal ich mich bei dir einst so verstanden gefühlt habe.
Und nun fühl ich mich total unverstanden...
Doch nur weil jetzt alles so ist wie es halt ist werde ich nichts an meinen Entscheidungen ändern. 
Ist halt so, manchmal ist man den anderen Menschen scheiß egal, die für einen selbst sehr wichtig sind.
Ich kann mit dieser Abweisung vielleicht einfach nur nicht umgehen...
Und ich glaube nicht dass es einfacher wird wenn ich dich täglich sehe.
Nur leider kann ich daran nichts ändern. 
Ich hätte ja gerne mit dir darüber geredet, wollte dir das alles am liebsten an den Kopf schmeißen aber stattdessen habe ich dich einfach nicht darauf angesprochen. 
Denn dieses Gefühl war da, dass sich nichts ändern würde, hätte ich es getan.
Das Leben ist nichts anderes, als die endlose Probe einer Vorstellung die niemals stattfindet.
Wer kann mir sagen was die Welt wert ist, wenn der Mensch den du liebst dir dein Herz bricht?
Die Erinnerung ist immer noch da, aber das Gefühl ist verschwunden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen