Mittwoch, 22. Januar 2014

"Du&Ich ist nicht, doch ohne Dich geht's nicht, alles was wir machen ist so Doppelpunkt: /Schrägstrich."

Ich bin die erste vollkommene Vergeudung, ekstatisch und unfähig, einen vernünftigen Gebrauch von der Welt zu machen, und auf dem Maskenball der Gesellschaft kann ich auftauchen, aber ich kann auch wegbleiben, wie jemand, der verhindert ist oder vergessen hat, sich eine Maske zu machen, aus Nachlässigkeit sein Kostüm vergessen hat und darum eines Tages nicht mehr aufgefordert wird.

Eigentlich haben wir doch nur Angst.
Angst davor wieder Enttäuscht zu werden und mit der Enttäuschung nicht umgehen zu können.
Wir haben Angst uns falsch zu Entscheiden, aber können Entscheidungen nicht offen lassen.
Haben Angst uns zu verrennen, weil wir die Welt nur Rosa-rot sehen, wenn wir verliebt sind.
Diese Schwärmereien, die uns Tag täglich die Nerven rauben.
Angst noch irgendetwas zu wagen, was bringt denn fragen?
Dann gibt's so Tage da fällt mir auf wie sehr ich mich schon verrannt habe.
Wie sehr ich mich dafür Ohrfeigen könnt!
Alles andere ist schwer genug, das jetzt auch noch?
Es heißt immer, man soll das Leben voll ausnutzen. 
Aber wie soll man das machen, wenn man 8 Stunden am Tag in der Schule sitzt? 
Wie soll man sein Leben leben, wenn man am Wochenende für Arbeiten lernen muss oder sich von der stressigen Woche erholen muss? 
Vielleicht ist man später mal erfolgreich, hat viel Geld, ein großes Haus, aber heißt das, dass man alles aus seinem Leben gemacht hat? 
Für mich heißt Leben, dass man ohne Plan losfährt, die Welt aus allen Perspektiven betrachtet und alles loslässt, was einen festhält. 
Leben heißt für mich Freiheit, Ungebundenheit und das alles, ohne sich Sorgen machen zu müssen, was morgen ist. 
Wir sterben alle irgendwann. 
Und nach unserem Tod interessiert es keinen mehr, was wir erreicht hatten. 
Wir werden irgendwann vergessen sein. 
Am Ende sind wir alle gleich. 
Am Ende urteilt keiner mehr darüber, was mal gewesen war. 
Am Ende ist das Ende.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen