Montag, 19. August 2013

"Sei wie Schnee - schön, aber kalt !"

Meine Stimme bricht bei dem Versuch, 
es auszusprechen...
- Sprachlos.
Ein endloses Schweigen.
Gefühle werden überbewertet.
Sie zerschellen an einer Klippe,
& dann weiß ich einfach nicht mehr was ich fühlen soll, was ich will und was ich brauche.
Immer wenn man Nähe zu lässt wird man enttäuscht,
man merkt das man dem Menschen der einem das Gefühl gibt wichtig zu sein doch nicht so viel bedeutet hat wie angenommen...
Man möchte nichts mehr an sich heran lassen.


http://youtu.be/NGg-7cgGUMs

Morgen mit meiner Sarah treffen 
Stadt chilling & danach Kino ^.^
Etwas zu unternehmen tut vielleicht ganz gut^^


Dieser Gedanke frisst einen auf.
Auch wenn ich dir sage, mach dir keinen Kopf,
noch steht nichts fest.
Es muss nicht so sein!
Aber sobald du weg siehst strömen mir die Tränen in die Augen.
Ich will nicht das du siehst, 
das es mich so sehr beschäftigt.
Wir müssen einfach etwas warten...
Am Ende MUSS es doch gut laufen.
Es kann doch nicht alles immer falsch laufen!
Alles ! wirklich alles !
- aber NICHT "das".
Es gut aussehen, hab nur etwas Hoffnung.

Erinnerung :
Riesenrad fahren 
" Bosse hat gespielt : 
http://youtu.be/THz_2UZzFjk
http://youtu.be/RTlzQEA-4oc
http://youtu.be/Mg3CdijJe24

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen